Meine Leistungen

 Die Osteopathie betrachtet den Körper immer als Ganzes. Es gibt keine Dysfunktion, die ohne Einfluss auf ihre benachbarten / gesunden Strukturen bleibt. So hat ein blockierter Wirbel ebenso Einfluss auf innere Organe und Gliedmaßen, wie auch beispielsweise ein Magengeschwür Einfluss auf die Wirbelsäule hat.

Cranio Sacral Pferde

Cranio - Sacrale

Die Behandlung des craniosacralen Rhythmus hat Einfluss auf körperliche, emotionale und psychische Beschwerden. Es können Verspannungen, Schmerzen & Bewegungseinschränkungen gelöst werden.


Viszerale Behandlung Pferd

Viszerale Behandlung

Die Behandlung der inneren Organe durch die Thoraxwand hindurch. Die Organe sind bindegewebig untereinander verbunden und teilweise an der Wirbelsäule befestigt. Entzündungen, Schmerzen oder Fehlfunktionen führen zu Verspannungen der Muskulatur oder bindegewebigen Verklebungen. 


Pferdeosteopathie

Manualtherapie

Der mit Sicherheit größte Bestandteil der Behandlung. Sowohl Massage der Muskulatur, als auch manipulative Techniken zur Gelenkmobilisation befreien das Pferd von seinen Bewegungseinschränkungen.


Behandlungsablauf

Das Pferd sollte möglichst frisch aus der Box oder von der Wiese geholt werden. Wenn es die Möglichkeit zum Longieren gibt, schaue ich das Pferd gerne in der Bewegung an. Zur Behandlung benötige ich ausreichend Platz, auf engen Stallgassen kann es schnell zu ungewollten Unfällen kommen. Meist benötige ich pro Termin eine bis anderthalb Stunden. Dies kann je nach Problematik variieren und hängt zudem von der Kooperationsbereitschaft des Pferdes ab. Im Gespräch vor der Behandlung brauche ich Informationen über die aktuelle Symptomatik, aber auch über frühere Erkrankungen oder chronische Probleme. Ziehen Sie sich als Halter bitte den Wetterbedingungen gemäß warm genug an, lange auf der Stelle stehen kann kälter werden als man denkt. Das Pferd sollte nach der Behandlung einige Tage nicht geritten werden. Ich gebe dem Körper Anstöße zur Selbstheilung. Um den Prozess nicht negativ zu beeinflussen, sollte man dem Pferd Zeit geben sich zu regenerieren, ähnlich wie nach einem anstrengenden Turnierwochenende. Eine Erstverschlimmerung der Problematik kann eintreten und wird sich in den kommenden Tagen wieder auflösen. Die Behandlung erfolgt immer ohne Erfolgsgarantie. Ich behandel Ihr Pferd gerne nach bestem Wissen und Gewissen, aber nicht um jeden Preis. Sollte ich der Meinung sein, das ihr Problem nur veterinärmedizinisch gelöst werden kann, oder zunächst eine Behandlung durch z.B. Zahnarzt; Hufschmied oder Sattler erfolgen muss, vereinbaren Wir gerne einen erneuten späteren Termin. Eine eventuelle Zweitvorstellung wird individuell am Behandlungstag besprochen.

Ich freue mich darauf Euch mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.